Gitarre im Gesangsunterricht

Views: 635

Die Gitarre


im Gesangsunterricht

Wir lernen die Gitarre im Gesangsunterricht als reines Begleitinstrument. Das bedeutet, wir untermalen unseren Gesang mit einfachen Schlag- oder Zupfmustern

Der reine Gitarrist übernimmt in der Regel die Führung im Song und spielt neben der Leadmelodie, die bekannten Intros, Solis und Outros. Das sind die Parts und Melodien, an denen man den Song erkennt. Hierzu muss man sehr gut am Instrument arbeiten können. Das sind die sogenannten “Gitarristen”. Sie singen sehr selten und wenn, dann eher im Background.

Die zurückhaltende Akkustikgitarre, oder auch Klampfe genannt, spielt meist den Rhythmus mit und ist in ihrer Aufgabe dicht am Schlagzeuger. Sie unterstütz den Gesamtsound. Das sind wir. Wir spielen bescheiden die untermalende Rhythmusgitarre, denn unsere Hauptaufgabe ist der Gesang. 

Generell sind wir als Gesang mit Gitarre für jede Band eine willkommene Ergänzung. Die zusätzlich Gitarre entlastet auf der Bühne sehr effektiv den Gitarristen. Das ist Gold wert.

Gitarre im Gesangsunterricht im Studio VocalStudio BACKSTAGE
Gitarrenunterricht parallel zur Gesangsausbildung

Gitarrenausbildung
parallel
zur Gesangsausbildung

Die Gitarrenausbildung erfolgt parallel zur Gesangsausbidung. Mancher mag denken, das ist zu schwierig. Es abzustreiten wäre sicher nicht richtig. Es dauert etwas länger, als der isolierte Gesang allein, aber der Aufwand steht in keinem Verhältnis zum Ergebnis. Wer singen und spielen kann, der hat sich ein tragfähiges Hobby für sein Leben geschaffen. Das Fundament ist das schwierigste. Ich spreche hier von sechs bis sieben Grundakkorden. Danach geht das spielen nebenher. 

Sängerinnen mit Gitarren wirken nicht nur professionell, sie haben auch ausreichend Optionen, um sich in alle mögliche Richtungen weiterzuentwickeln.

Ich habe ein perfektes Programm ausgearbeitet, damit wir mit wunderschönen Titeln aus dem modern Country und Pop viel Spaß beim Üben haben. Spätestens wenn wir zweistimmig zu den Gitarren singen kommt echtes Bandfeeling auf. Darauf kannst du dich jetzt schon freuen. 

.

Leihgitarren für alle!

Du hast noch keine Gitarre? Das ist kein Problem. Ich kann dir eine Leihgitarre stellen. Es ist am Anfang sogar von Vorteil, sich kein eigenes Instrument zu kaufen. Man muss erst eine Weile spielen, bis man sich an dieses Ding vor der Brust gewöhnt hat. Niemand kann am Anfang schon sagen, ob ihm der Gitarrenhals zu lang, der Sattel zu klein oder der Korpus zu groß ist. Alles fühlt sich fremd an. Wenn du dich aber an meine Leihgitarre gewöhnt hast, merkst du sehr schnell die Unterschiede beim Gitarrenkauf. So vermeidest du Fehlkäufe. Eine ordentliche Gitarre bekommst du ab 500 Euro. Es macht also Sinn, sich mit ausreichend Spielpraxis auf den Kauf vorzubereiten.  

Der Gitarrenkauf

Im übrigen kaufe ich meine Gitarren im Soundland in Fellbach. Hier habe ich immer eine Top-Beratung erhalten und ausreichend Zeit, mich auch physisch mit den Instrumenten zu beschäftigen. Auch der Musikladen in deiner Nähe beschäftigt Musiker, die ihr Handwerk verstehen. Lass dich beraten. 

Kaufe bitte keine Gitarre aus dem Internet, ohne sie vorher zu spielen. 

Neben der Bespielbarkeit, also wie leicht das Instrument in der Hand liegt, ist auch der Charakter und Klang wichtig. Alles zusammen erzeugt ein Gefühl beim Spielen. Die Wirkung entfaltet sich nur, wenn wir uns tatsächlich physisch mit dem Instrument beschäftigen. Ein unschätzbarer Vorteil ist, wenn man gleich mehrere Modelle als Vergleich zur Auswahl hat. Das geht eben nur im örtlichen Musikladen.

Musiker legen sehr viel Wert auf ein passendes Instrument und prüfen vorher ausgiebig. Halte es genauso, denn eine Gitarre, die keinen Spaß macht, wird nicht gespielt, egal wie günstig sie war.